Direktlinks
aktueller Wegweiser
Erzdiözese Freiburg
Zeit für Dialog
Katholikentag 2012
Kalenderblatt zum Tag
Impuls des Tages von Taizé
Heiligenlexikon zum Tag
Schott Online
Kath. Regionalstelle Ortenau
kirchliches Festjahr
die Bibel - Online

Elternnachmittag im Kindergarten St. Gabriel zum Projekt „Singen-Bewegen-Sprechen“

Am Donnertag, den 10. März, fand im Kindergarten St. Gabriel ein Elternnachmittag zum Projekt  „Singen-Bewegen-Sprechen“ statt. Insgesamt 21 Kinder führten den zahlreich erschienenen Eltern, Geschwisterkindern und Interessierten ein buntes Programm vor, in dem auch  das  Publikum gefordert wurde.

Begonnen hat der Nachmittag mit einem Lied, in dem die Kinder der einzelnen Gruppen des Kindergartens und die Zuschauer begrüßt wurden. Anschließend folgte eine Bewegungseinheit,  bei der sich alle spielerisch mit dem Pferd auf den Weg zur Musikschule machten, wo Geige und  Xylophon gespielt wurde. Begleitet wurde dies durch passende Musik. Um einen kurzen Rückblick  gewinnen zu können, haben die Kinder ein Handgestenspiel zum Igel vorgeführt. Dabei standen die Feinmotorik und Aussprache  im Vordergrund. Bei dem Lied über Eichhörnchen, welches auch die Eltern mit Klanghölzern begleiten durften, wurde von den Kindern im Chor gesungen und Herr Rabe spielte dazu am Keyboard. Mit der Geschichte über „Frau Zunge“ wurden sowohl die Mundmotorik als auch speziell die Lachmuskeln aller gefordert. Als Höhepunkt der Vorführung haben die Kinder mit Handtrommeln, Klanghölzer und Triangeln ein Konzert gegeben, in dem es auf Rhythmusgefühl und Zusammenspiel ankam. Verabschiedet wurden alle mit einem Lied, dem wöchentlichen Abschlussritual.

Das Projekt startete im Oktober letzten Jahres im Kindergarten St. Gabriel. Es wird von der Landesstiftung Baden-Württemberg finanziert und hat die Schulfähigkeit der Kinder als Ziel. Durchgeführt wird es von der Musikpädagogischen Fachkraft Matthias Rabe und der Tandemerzieherin Rebekka Wiegert. Insgesamt nehmen 29 Kinder daran teil. „Singen-Bewegen-Sprechen“ soll weiterführend auch im letzten Kindergartenjahr und in den vier Jahren in der Grundschule durchgeführt werden. 
 

29.03.2011

zurück